Site logo

Industriekletterer-Seilzungangstechniker bei der Arbeit

Industrieklettern und Seilzugangstechnik

Seit Anfang 2010 bieten wir die Seilzugangs- und Positionierungstechnik an.
Unsere erfahrenen und ausgebildeten Industriekletterer kommen nicht nur dann zum Einsatz, wenn Krane, Gerüste oder Bühnen an ihre Grenzen kommen. Auch viele andere Arbeiten, die ohne weitere Monteure ausgeführt werden können, setzen wir um.

Arbeiten im absturzgefährdeten Bereich

Ab einer Arbeitshöhe von mehr als 2,5 Meter ist das Tragen von persönlicher Schutzausrüstung gegen Absturz erforderlich. Sobald der Abstand zur Kante 2 Meter unterschreitet, muss ein Rückhalte- oder Auffangsystem installiert werden.
Gerne stehen wir Ihnen bei solchen Arbeiten zur Verfügung. Greifen Sie auf unser geschultes Personal, unsere Leihausrüstung und natürlich auf unsere Erfahrung zurück.

Seit 2011 von der Berufsgenossenschaft freigegeben

Der Einsatz der Seilzugangs- und Positionierungstechnik (SZP) ist ein weltweit anerkanntes Verfahren für exponierte Arbeitsplätze. Die Berufsgenossenschaften stellen es mit anderen technischen Sammeleinrichtungen wie Gerüsten oder Hubsteigern gleich.

Höhenarbeiter kommen vor allem dort zum Einsatz, wo Gerüste, Krane oder Arbeitsbühnen zu teuer, zu aufwändig oder zu zeitintensiv sind. Sie bieten eine gute Alternative, um Kosten zu reduzieren und Zeit zu sparen. Alle Arbeiten werden von mindestens zwei Höhenarbeitern ausgeführt.

Die Einsatzmöglichkeiten:

  • Montagearbeiten bei Stahlbau, Windenergieanlagen, Hochhaus- und Brückenbau
  • Montage von Taubenabwehr und Blitzschutzanlagen
  • Fassadensanierung
  • Anbringung von Werbemitteln
  • Korrosionsschutz an Metall und Beton bei technischen Strukturen
  • Anstrich- und Wartungsarbeiten
  • Reinigungsarbeiten von Fassaden, Dachrinnen und Fenstern
  • Durchführung von Fotodokumentationen und Baubegutachtungen

Prüfung nach BGG 906 von persönlicher Schutzausrüstung (PSA gegen Absurz)

Ist bei der Ausführung von Arbeiten mit Absturzgefahr die Einrichtung von Absturzsicherungen oder Auffangeinrichtungen unzweckmäßig, sind persönliche Schutzausrüstungen gegen Absturz zu verwenden.

Diese persönlichen Schutzausrüstungen gegen Absturz müssen hohen Anforderungen entsprechen, da sie gegen Lebensgefahr schützen sollen. So ist neben sachgerechter Herstellung, und Anwendung auch die
regelmäßige Prüfung nach BGG 906 erforderlich.

Diese Prüfungen müssen von Sachkundigen durchgeführt werden. Gerne führen wir die Prüfung durch unseren Sachkundigen auf Wunsch auch vor Ort aus und beraten Sie bei der Auswahl und Anschaffung von Ausrüstung und Material.

Ausbildung: PSA gegen Absturz nach BGR 198/199

Seit Beginn 2012 bieten wir die Ausbildung zum Tragen von PSA gegen Absturz nach BGR 198/199 an. An unseren Kletterturm simulieren wir realistische Arbeitssituationen und Gefahrenmöglichkeiten um ein Höchstmaß an Sicherheit vermitteln zu können.


Weitere Informationen entnehmen Sie bitte aus unserem
Industrieklettern-Flyer.

Rund um die Uhr für Sie da

Bernd Rathmann GmbH
Florenz-Sartorius Strasse 18
37079 Göttingen
Telefon +49 551 / 999 888 0
Fax +49 551 / 921 00

info@rathmann-gmbh.de